Orgonomie

Wilhelm Reich, der Vater der Orgonomie wurde am 24. März 1897 in Dobzau, Galizien, Österreich-Ungarn geboren und verstarb am 3. November 1957 während einer Haftstrafe in Lewisburg, Pennsylvania. ¹ Reich war Soziologe, Psychiater, Psychoanalytiker und Sexualforscher sowie ein Schüler von Sigmund Freud. Er entwickelt die Vegotherapie und war dadurch wesentlicher Begründer der Körperpsychotherapie.

Reich entdeckte um das Jahr 1940 das -Orgon- im gleichen Jahr bezeichnete er seine Lehre als Orgonomie.

Reich führte mikrobiologische Forschungen durch. Dabei fand er vesikuläre Gebilde im Grenzbereich zwischen Organischem und Anorganischem; diese Gebilde konnte er nicht identifizieren und prägte daher einen neuen Begriff und bezeichnete sie als – Bione

Diese Energieform nannte er fortan Orgon oder Lebensenergie. Sie war nach Reich überall in der Atmosphäre vorhanden und wird von Geweben, Zellen und lebenden Organismen in wechselnder Konzentration entladen.

Reichs Vegotherapie wurde im gleichen Jahr in Orgontherapie umbenannt und er entwickelte mit seinen Mitarbeitern den Orgonakkumulator.

Dieser Apparat vermochte die atmosphärische Orgonenergie zu speichern und zu verdichten. Der Orgonakkumulator ist ähnlich einem Faraday’schen Käfig aufgebaut; aus wechselnden Schichten von elektrisch nicht leitenden und elektrisch leitenden Materialien.

In diesen Orgonakkumulator können Menschen, Pflanzen oder Tiere hineingesetzt werden. Durch die wechselnde Schichtung wird Orgonenergie aus der Umgebung im Orgonakkumulator  konzentriert und auf den Organismus übertragen. Hierdurch lädt sich der Organismus auf ! Die Wirkung zeigte sich in:

Beschleunigter Wundheilung bei Verletzungen und Verbrennungen, aber auch bei der Behandlung verschiedener anderer körperlicher Erkrankung (wie Erkältungen, Bronchitis,Abzesse, chronischer Müdigkeit und mehr).

Im Jahre 1955 verfügte ein Gericht die Verwendung von Orgonakkumulatoren sowie die Verfügung diese Geräte und alle Bücher von Reich zu vernichten. Dieses gerichtliche Verbot akzeptierte Reich nicht. Er sprach dem Gericht die Zuständigkeit ab, da es sich um eine wissenschaftliche Frage handele.

Ein Mitarbeiter von Reich verstieß gegen das gerichtliche Verbot weil er Orgon-Akkumulatoren über Grenzen der US-Bundesstaaten transportierte. Daraufhin wurde Reich 1956 zu einer zweijährigen Haftstrafe wegen „Missachtung des Gerichts verurteilt. ¹

Am 12. März 1957 trat Reich die Strafe an und verstarb in der Haft.

Nachzutragen ist, dass Reich zunächst hunderte von Krebsmäusen mit dem Akkumulator behandelte dabei beachtlich Erfolge erzielte. 1942 begann er, mit 15 an Krebs erkrankten und von der Schulmedizin aufgegebenen Menschen zu arbeiten.

Er erzielte folgende Erfolge wie Schmerzerleichterung, Tumorverkleinerung, Lebensverlängerung und zum Teil Verschwinden der Metastasen *

* Aus: Heike Buhl, Lebensenergie-Medizin - Eine Einführung in die Praxis

 

Zuletzt angesehen